Schock: Selfies machen uns alt

(05.04.2016) Wer permanent Selfies knipst, riskiert schlimme Hautschäden. Das zeigen aktuelle Untersuchungen von Smartphone-Displays. Beim Bildschirmlicht handelt es sich um HEV-Licht, also “High-energy visible light“. Dieses hochenergetische blaue Licht sei laut Ärzten deutlich schädlicher als UV-Licht. Denn es dringt sehr tief in die Haut ein und kann bei Usern, die dauernd aufs Smartphone starren, Falten, Pigmentstörungen und Altersflecken verursachen.

Schönheitschirurg Alexander Siegl:
“Man sollte diese Warnung schon ernst nehmen. Wir wissen ja, dass schon UV-Licht großen Schaden anrichten kann. Das HEV-Licht dringt aber tatsächlich sehr tief in die Augen und in die Haut ein.“

Massentests: Anmeldung möglich

Untersuchungen ab Freitag

Ktn: Keine Spur von Bankräuber

Fahndung läuft

Regierung verrät Öffnungsplan

Wer sperrt am Montag auf?

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang