Schock-Wahrheit über unsere Freibäder

(26.06.2015) US-Wissenschafler veröffentlichen eine schockierende Info: Hin und wieder kommt es ja vor, dass die Augen nach dem Freibad-Besuch ganz rot sind und jucken! Das liegt aber nicht am Chlor. Nein - die Wahrheit ist viel erschreckender und grauslicher! Es liegt nämlich am Urin, der sich im Schwimmbecken befindet! Dieser geht mit dem Chlor eine chemische Reaktion ein, wodurch Stoffe entstehen, die unser Auge reizen.

Augenarzt Peter Gorka:
"Diese chemische Reizung vergeht nach einigen Stunden wieder und hinterlässt keine bleibenden Schäden. Wenn aber diese Augenreizung mehrere Tagen besteht und in den nächsten Tagen auch schlechter wird, dann kann man davon ausgehen, dass im Schwimmbad eine Infektion entstanden ist. Dann muss man zum Augenarzt gehen und diese antibiotisch behandeln lassen."

Aber nicht nur im Schwimmbecken selbst lauern Bakterien und Viren! Auch die Sonnenliege und das Badehandtuch kann zum Paradies von Krankheitserregern werden.

Sozialmediziner Michael Kunze:
"Also die Gefahr, die von einer Liege aus geht oder von einem Handtuch, ist wesentlich größer als beim Schwimmen. Vor allem wenn es sich um eine feuchtes Milieu handelt und wenn es warm ist, das haben die Bakterien und Pilze sehr gerne."

Teile den Artikel auf Facebook und zeig deinen Freunden, wo im Freibad überall die Gefahren lauern!

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg