Schockierender Tattoo-Trend

(21.12.2015) Achtung – für diese Bilder brauchst du wirklich einen guten Magen! “Scarification“ heißt der neueste Tattoo-Trend, der schon eher an eine Operation erinnert. Dabei wird das gewünschte Motiv zunächst mit einem Skalpell aus der Haut rausgeschnitten. Dann wird die Fleischwunde mit Tinte gefüllt. Sobald alles vernarbt ist, wirkt es so, als wäre das Motiv in die Haut gestanzt worden.

Hautärzte finden den Tattoo-Trend schockierend, denn dieser Eingriff ist hochgefährlich. Dermatologin Katharina Ponholzer:
“Das ist mit einem normalen Tattoo gar nicht mehr zu vergleichen. Bei der Wundheilung kann es zu ganz fatalen Folgen kommen. Im schlimmsten Fall müsste man die gesamte betroffene Fläche rausschneiden und plastisch schließen. Ich kann von diesem Trend wirklich nur abraten.“

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern