Schönbrunn trauert!

Robbe Pedro gestorben

(17.11.2021) Trauer um Robbe Pedro, die 2019 im Tiergarten Schönbrunn das Licht der Welt erblickte. Nach einer Untersuchung samt Narkose, verstarb das Jungtier unerwartet.

"Eigentlich möchten wir euch jeden Tag mit schönen Bildern Freude machen. Doch es gibt auch traurige Nachrichten: Heute müssen wir euch leider mitteilen, dass unser Robbenmännchen Pedro, verstorben ist" teilte der Tiergarten Schönbrunn in einem gefühlvollen Facebook-Post mit.

Geplanter Umzug

Pedro sollte eigentlich in einen anderen Zoo übersiedelt werden. Dabei sind vom europäischen Erhaltungszuchtprogramm eine Reihe an Untersuchungen vorgeschrieben, die dem Tier nun zum Verhängnis wurden. Das Jungtier erlitt am Ende der Untersuchung einen Atemstillstand und ist in der Aufwachphase nach der Narkose plötzlich verstorben. "Bei Narkosen bleibt bedauerlicherweise immer ein Risiko. Wir sind sehr traurig." Die Robbe Pedro wurde nur 2 Jahre alt.

Robbe Baby Schönbrunn

(IS)

Facebook (Meta) vs. Impfgegner

"V_V" in Bedrängnis

MFG-Gemeinderat tot

An Covid-19 gestorben

Happy Birthday Britney!

Geburtstag in Freiheit

Jeder Fünfte bereut Postings

Erst denken, dann posten

Wiederholter Quarantänebrecher

37-Jähriger in OÖ festgenommen

Die Lebensqualität Wiens

weltweit auf Platz 1

Corona-Infektionszahlen sinken

Dennoch 72 tote in 24 Stunden

Politiker Gehälter steigen

1,6 Prozent mehr im Jahr 2022