Schönheitsideal: China schockt!

(24.08.2015) Die Spanier stehen offenbar auf Rundungen, die Chinesen auf künstliche Hungerhaken! Für Aufsehen sorgt ein internationales Experiment, das die unterschiedlichen Schönheitsideale der einzelnen Nationen zeigt. Grafikdesigner in 18 verschiedenen Ländern haben dasselbe Bild einer Frau mit Photoshop so verändern müssen, dass die Dame bei den Bürgern als attraktiv gelten würde.

Die Unterschiede sind enorm: In Spanien, Kolumbien und Peru sind demnach durchaus ein paar Kilo mehr gefragt. Für Entsetzen sorgt hingegen China. Die Frau ist spindeldürr und hat ein auffällig künstliches Gesicht bekommen.

Asien sei in Sachen Schönheitsideal eben ganz anders, sagt auch Beauty-Doc Alexander Siegl:
“Das sieht man auch an der Kleidung, am Haarschnitt und am Teint. In Europa gilt gebräunte Haut als sexy, in Asien steht man auf extrem weiße Haut. Viele Asiaten versuchen auch krampfhaft europäisch zu wirken, das ufert dann eben gerne mal aus.“

Alles Fotos im Überblick findest du hier

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö