Schon 33 Frauenmorde: Warnzeichen

vergewaltigung 611

(12.12.2018) In Österreich sind heuer schon 33 Frauen und Mädchen ermordet worden! Das sagen jetzt die Autonomen Österreichischen Frauenhäuser nach dem jüngsten Fall, dem Mord an der 16-jährigen Michelle aus Steyr. Die Täter: Meist der eigene Partner. Heuer soll es unter den Opfern auch mehrere junge Mädchen geben. Gerade die erkennen die Warnzeichen oft nicht. Sie sind verliebt und lassen sich noch leicht beeinflussen.

Bitte sei wachsam, sagt Maria Rösslhumer von den Frauenhäusern:
"Wenn er mich kontrolliert, wenn er mir Kontakt zu anderen verbietet, wenn er mir auflauert, wenn er mich überwacht - all das sind schon erste Warnzeichen. Oft folgen dann Beschimpfungen oder Bloßstellungen vor anderen. Und von verbaler zu körperlicher Gewalt ist es oft nur noch ein kleiner Schritt."

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads