Was ist ein Anti-Selfie?

(19.11.2015) Warum haben plötzlich so viele User schwarze Balken vor dem Gesicht? Im Netz formiert sich jetzt eine Anti-Selfie-Bewegung. Einigen Usern geht der Selfie-Hype offenbar dermaßen auf die Nerven, dass es jetzt sogar Protest in Form von Anti-Selfies gibt. Dafür knipsen sich die Selfie-Gegner ebenfalls mit ihrer Frontkamera, machen das Gesicht aber mit einem schwarzen Balken, Punkt oder Kreuz unkenntlich. Angeblich ein Zeichen gegen die "Ich-bezogene und selbstverliebte Gesellschaft".

Experten finden die Selfie-Gegenbewegung jedenfalls stark übertrieben. Selfies sind und bleiben völlig zu Recht angesagt, so Social-Media-Expertin Sabrina Hannemann:
“Selfies sind einfach ein Zeichen von Unabhängigkeit. Ich brauche niemanden fragen, ob er mich knipsen kann. Ich habe die Möglichkeit mich in verschiedenen Posen und Launen darzustellen. Außerdem gibt es ständig neue Selfie-Trends, es wird also nie langweilig. Also Selfies werden sicher nicht out.“

Ö: Es wird immer mehr gekifft

Enormer Cannabis-Boom

Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

Reaktionen auf Kickl Statement

Mediziner: fast schon geschmacklos

Thiem von Physio enttäuscht

kryptische Nachricht auf Twitter

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote