Schon wieder "Fucking" gestohlen

(18.07.2018) Es scheint eine begehrte Trophäe zu sein: Im oberösterreichischen Fucking wurde schon wieder eines der Ortsschilder gestohlen. Und die Diebe scheinen Ausdauer bewiesen zu haben. Da das Ortsschild schon ein paar Mal verschwunden ist, hat die Gemeinde Tarsdorf im Innviertel es inzwischen eh schon speziell gesichert und im Boden einbetoniert.

Den noch Unbekannten gelingt es aber dennoch, eine der Fucking-Tafeln umzuflexen und mitzunehmen. Die Polizei sucht nun nach Augenzeugen.

Jasmin Garderer von der Oberösterreich Krone:
"Im Ort sind die Bürger schon sehr genervt von diesen ganzen Aktionen und erwägen nun zum wiederholten Male, dass sie den Ortsnamen geringfügig ändern oder zum Beispiel schreiben: 'Gemeinde Tarsdorf - Ortsteil Fucking'. Damit sollen die Ortstafeln nicht mehr so anziehend für Scherzbolde wirken."

Die ganze Story checkst du dir in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Affenpocken in Österreich

Erster Verdachtsfall in Wien

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt