Schreck in Favoriten

Wegen Schreckschusspistole

(14.07.2021) Vielen dachten wieder an Terror oder ein anderes Unglück. Es war nur ein dummer Lausbubenstreich. In Zeiten wie diesen ist sowas aber auch gefährlich. Drei Jugendliche haben am Dienstagabend im Wienerberggelände in Wien-Favoriten mehrere Schüsse mit einer Schreckschusspistole abgegeben. Zeugen verständigten die Polizei, die eine Sofortfahndung einleitete und die Tatverdächtigen wenig später aufgreifen konnte. Bei den Jugendlichen wurde allerdings nur Munition, nicht die Waffe gefunden. Gegen einen 18-Jährigen, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurde Anzeige erstattet.

(fd/apa)

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne