Schrecklich: Katzenquäler auf Facebook

(25.02.2015) Wirbel um Facebook-Seiten, die zur Gewalt gegen Katzen aufrufen! Zuletzt sind immer wieder Gruppen und Seiten aufgetaucht, die Tierfreunde richtig zornig machen. Zu sehen: Fotos von gequälten Katzen, Aufrufe zu Sodomie und dergleichen. Wenn Kritiker aufmerksam werden, werden die Seiten oft vom Betreiber selbst gelöscht, wenige Stunden später entsteht aber eine neue Katzenquäler-Seite mit anderem Titel.

Menschen, die so etwas im Internet posten, müssen ausgeforscht werden, sagt Madeleine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins:
„Es ist ungeheuerlich. Zu sehen sind etwa Katzen mit herausquellenden Augen oder Tiere, die in Plastiksäcken ersticken. Die Betreiber sollten strafrechtlich verfolgt werden. Bei Kindern, die so etwas sehen, können solche Postings zur Verharmlosung von Gewalt führen.“

Wenn du eine solche Seite entdeckst, kannst du sie HIER bei Facebook melden!

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu