Schrecklich: Katzenquäler auf Facebook

(25.02.2015) Wirbel um Facebook-Seiten, die zur Gewalt gegen Katzen aufrufen! Zuletzt sind immer wieder Gruppen und Seiten aufgetaucht, die Tierfreunde richtig zornig machen. Zu sehen: Fotos von gequälten Katzen, Aufrufe zu Sodomie und dergleichen. Wenn Kritiker aufmerksam werden, werden die Seiten oft vom Betreiber selbst gelöscht, wenige Stunden später entsteht aber eine neue Katzenquäler-Seite mit anderem Titel.

Menschen, die so etwas im Internet posten, müssen ausgeforscht werden, sagt Madeleine Petrovic, Präsidentin des Wiener Tierschutzvereins:
„Es ist ungeheuerlich. Zu sehen sind etwa Katzen mit herausquellenden Augen oder Tiere, die in Plastiksäcken ersticken. Die Betreiber sollten strafrechtlich verfolgt werden. Bei Kindern, die so etwas sehen, können solche Postings zur Verharmlosung von Gewalt führen.“

Wenn du eine solche Seite entdeckst, kannst du sie HIER bei Facebook melden!

Aus für Maske im Unterricht

Lehrer: "Gemischte Gefühle"

"Bin kein Rassist"

Arnautovic stellt klar

Abgemagert im Schrank!

Mutter quält eigenes Kind

Djokovic gibt seinen Schläger ab

"der Junge hat mich gecoacht"

"Britney geht´s dir gut?"

Fans sind besorgt

Popel essen kann gefährlich sein!

Infektionsrisiko steigt

Frau klaut Rettungsauto

Flucht endet im Wasser

Eriksen Herzstillstand: Warum?

Lob für Rettungskette