Schrott-LKW: 44 Anzeigen

Auch noch Gefahrengut geladen

(23.07.2019) In Niederösterreich hat die Polizei eine rollende Bombe aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten haben auf der A21 bei Alland einen Schrott-LKW aus Ungarn gestoppt, der auch noch mit Gefahrengut unterwegs gewesen ist. Schlimm genug, dass die Ladung nicht gesichert gewesen ist. Der Truck hat unzählige schwere Mängel aufgewiesen, unter anderem Rahmenrisse.

Florian Hitz von der Niederösterreich Krone:
“Der LKW ist natürlich sofort aus dem Verkehr gezogen und auf einen Parkplatz geschleppt worden. Der 37-jährige Fahrer hat eine Sicherheitsleistung von 8.530 Euro bezahlen müssen.“

Insgesamt sind gegen den LKW-Lenker 44 Anzeigen erstattet worden.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Bär als Autoknacker

Will kein Geld aber Essen

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel