Schüler-Demo gegen Zentralmatura

(06.12.2013) Leere Klassenzimmer in Wien! Rund 1.000 Schüler werden heute am Ring gegen die Zentralmatura protestieren. Das System sei nicht ausgereift, die Zentralmatura nichts anderes, als eine Methode um auszumustern und so mehr Platz an den Unis zu schaffen, so die Schüler. In einer ersten Protestwelle wird heute demonstriert. Und das, obwohl die Aktion vom Stadtschulrat eigentlich verboten worden ist. Die Forderung der aufgebrachten Schüler ist eindeutig, so Marc Hangler von der Jugendorganisation Red*REVOLUTION:

"Dass ein neues Prüfungssystem entwickelt wird, das gemeinsam mit SchülerInnen und den Lehrern erarbeitet wird. Nicht von der Regierung, dem Bildungsministerium und all diesen sogenannten "Experten", die in der Realität weitaus weniger mit den Schülerinnen und Schülern zu tun haben, als die Personen die tatsächlich an den Schulen sind."

Eine zweite, noch größere Demo könnte nächste Woche stattfinden.

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post