Schüler greifen Polizeiwache an

um Freund zu befreien

(26.07.2019) Was für eine wilde Meute! Im deutschen Bundesland Bayern haben rund 50 Schüler eine Polizeiwache angegriffen, um ihren 15-jährigen Freund zu befreien.

Gestern Abend hat ein 15-Jähriger betrunken auf einer Schulabschlussfeier randaliert und weil er sich nicht beruhigen konnte, hat er den restlichen Abend auf der Polizeiwache verbringen müssen. So hat sich der Junge diesen Abend sicher nicht vorgestellt.

Kurze Zeit später hat ein Mob aus Schülern gewaltsam versucht, in die Polizeistelle einzudringen. Sie haben Flaschen gegen die Fenster geworfen und dadurch einen enormen Schaden angerichtet. Offenbar haben die Teenies versucht, die Eingangstür aufzubrechen. Doch sie hatten keine Chance gegen die Exekutive.

Schließlich hat die Polizei die gefährlichen Rowdys beruhigen können. Mehrere Jugendliche sind kontrolliert worden und drei von ihnen hat man vorläufig festgenommen. Den Jugendlichen wird nun Gefangenenbefreiung vorgeworfen.

APA

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Achterbahn: Kreischverbot

in Japan

14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

Erste afroamerikanische Batwoman

Zum ersten Mal in US-Serie

Tankstellenraub in Wien

Kennst du diese Männer?

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich