Schüler mit Gaspistole zum Unterricht

Wilde Szenen haben sich in Schärding in Oberösterreich abgespielt! Ein 15-Jähriger kommt da einfach mit einer Gaspistole in die Handelsakademie. Im Klassenzimmer zieht der Schüler plötzlich die Waffe aus der Tasche und zeigt sie seinen Mitschülern. Die Gaspistole war zwar nicht geladen, die anderen Jugendlichen hätten sich aber bedroht gefühlt, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

"Die Mädchen in der Klasse haben sich sehr gefürchtet. Die Waffe schaut auch täuschend echt aus. Die Mitschüler haben sich dann an die Direktorin gewandt, die sehr souverän reagiert hat. Sie hat die Polizei alarmiert. Zwei Beamte in Zivil haben sich dann den 15-Jährigen geschnappt. Der Schüler hat dann seinen Spind geöffnet und den Polizisten die Gaspistole ausgehändigt."

Der 15-Jährige wurde sofort von der Schule suspendiert. Die Staatsanwaltschaft Ried hat Ermittlungen wegen gefährlicher Drohung gegen ihn eingeleitet.

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Aufregung an Uni Wien

Student mit Waffe in Vorlesung

Geschwärzte Titelseiten

Protest in Australien

Frau in Wien vergewaltigt?

Verdächtiger festgenommen

Nashornbaby-Alarm in OÖ

Süßer Nachwuchs!

Fake-Polizisten in NÖ

Vorsicht, Betrüger unterwegs

Tödlicher Brand in NÖ

Familie im Schlaf überrascht

Virus: Bankomaten spucken Geld

Gauner betreiben "Jackpotting"

Heute ist Equal Pay Day

Frauen arbeiten jetzt gratis