Schüler mit Gaspistole zum Unterricht

schule 611

Wilde Szenen haben sich in Schärding in Oberösterreich abgespielt! Ein 15-Jähriger kommt da einfach mit einer Gaspistole in die Handelsakademie. Im Klassenzimmer zieht der Schüler plötzlich die Waffe aus der Tasche und zeigt sie seinen Mitschülern. Die Gaspistole war zwar nicht geladen, die anderen Jugendlichen hätten sich aber bedroht gefühlt, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:

"Die Mädchen in der Klasse haben sich sehr gefürchtet. Die Waffe schaut auch täuschend echt aus. Die Mitschüler haben sich dann an die Direktorin gewandt, die sehr souverän reagiert hat. Sie hat die Polizei alarmiert. Zwei Beamte in Zivil haben sich dann den 15-Jährigen geschnappt. Der Schüler hat dann seinen Spind geöffnet und den Polizisten die Gaspistole ausgehändigt."

Der 15-Jährige wurde sofort von der Schule suspendiert. Die Staatsanwaltschaft Ried hat Ermittlungen wegen gefährlicher Drohung gegen ihn eingeleitet.

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

43 Jahre Altersunterschied!

Mädchen (19) will jetzt Baby

Mit 25 Kugeln erschossen

Rassismusvorwürfe

Bewaffneter Überfall in Tirol

auf einen Supermarkt

Nutella-Produktion steht still

Oh nooo!

Piercing wird fast zum Killer

jetzt sitzt Frau im Rollstuhl

Freundin duscht alle 10 Tage

Hilferuf auf Reddit