Schüler wollen mehr Unterricht!

(15.12.2014) Die Schüler kämpfen für mehr Unterricht! SPÖ-Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek will die Vorbereitungsstunden für die mündliche Matura verkürzen. Und zwar von acht bis zwölf Stunden auf nur mehr vier Stunden pro Fach. Außerdem muss künftig nicht mehr unbedingt der zuständige Fachlehrer diese Stunden abhalten. Mit der Initiative "#matura2015" wehrt sich die Schülerunion jetzt gegen diese Kürzung.

Denn: Die Vorbereitungsstunden sind enorm wichtig, sagt Felix Wagner von der Schülerunion:
“Das sind genau die Stunden, wo man darauf vorbereitet wird, wie diese Prüfung abläuft. Da bekommt man auch ein Gefühl dafür, wie es ist, vor dieser Kommission zu stehen. Deshalb sind diese Vorbereitungsstunden auch so enorm wichtig. Ich bin mir auch sicher, dass sehr, sehr viele die mündliche Matura ohne diese Vorbereitungsstunden nicht bestanden hätten. Und ich will nicht, dass man es den Schülerinnen und Schülern in Zukunft antut, ohne diese Vorbereitungsstunden zur mündlichen Matura antreten zu müssen.“

Für immer und ewig?!

Paar wollte Beziehung angekettet retten

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

Disco nur für Geimpfte?

Entscheidung diese Woche

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!