Schüler wollen mehr Unterricht!

(15.12.2014) Die Schüler kämpfen für mehr Unterricht! SPÖ-Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek will die Vorbereitungsstunden für die mündliche Matura verkürzen. Und zwar von acht bis zwölf Stunden auf nur mehr vier Stunden pro Fach. Außerdem muss künftig nicht mehr unbedingt der zuständige Fachlehrer diese Stunden abhalten. Mit der Initiative "#matura2015" wehrt sich die Schülerunion jetzt gegen diese Kürzung.

Denn: Die Vorbereitungsstunden sind enorm wichtig, sagt Felix Wagner von der Schülerunion:
“Das sind genau die Stunden, wo man darauf vorbereitet wird, wie diese Prüfung abläuft. Da bekommt man auch ein Gefühl dafür, wie es ist, vor dieser Kommission zu stehen. Deshalb sind diese Vorbereitungsstunden auch so enorm wichtig. Ich bin mir auch sicher, dass sehr, sehr viele die mündliche Matura ohne diese Vorbereitungsstunden nicht bestanden hätten. Und ich will nicht, dass man es den Schülerinnen und Schülern in Zukunft antut, ohne diese Vorbereitungsstunden zur mündlichen Matura antreten zu müssen.“

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach