Schülerin: 160 km/h durch Klagenfurt

(11.03.2016) Eine Verfolgungsjagd á la Hollywood hat sich eine 18-jährige Schülerin in Klagenfurt geleistet! Sie ist mit 160 km/h durch die Stadt gefahren. Mehrmals hat die Polizei versucht, sie zu stoppen. Erfolglos.

Die 18-Jährige fährt viel zu schnell weiter, sagt Wilfried Krierer von der Kärntner Krone:
„Viel zu schnell - das ist sogar noch bisschen untertrieben. Bis schließlich eine Böschung in einer Rechtskurve ihre Wahnsinnsfahrt gestoppt hat. Sie ist da in einer Sträuchergruppe gelandet. Sie und ihre zwei Mitfahrerinnen sind verletzt worden. Zu guter Letzt hat man festgestellt, dass die gute Frau gar keinen Führerschein hat.“

Der Alkotest war immerhin negativ. Die ganze Story heute in der Kärntner Krone und auf krone.at

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf