Schülerin: 160 km/h durch Klagenfurt

(11.03.2016) Eine Verfolgungsjagd á la Hollywood hat sich eine 18-jährige Schülerin in Klagenfurt geleistet! Sie ist mit 160 km/h durch die Stadt gefahren. Mehrmals hat die Polizei versucht, sie zu stoppen. Erfolglos.

Die 18-Jährige fährt viel zu schnell weiter, sagt Wilfried Krierer von der Kärntner Krone:
„Viel zu schnell - das ist sogar noch bisschen untertrieben. Bis schließlich eine Böschung in einer Rechtskurve ihre Wahnsinnsfahrt gestoppt hat. Sie ist da in einer Sträuchergruppe gelandet. Sie und ihre zwei Mitfahrerinnen sind verletzt worden. Zu guter Letzt hat man festgestellt, dass die gute Frau gar keinen Führerschein hat.“

Der Alkotest war immerhin negativ. Die ganze Story heute in der Kärntner Krone und auf krone.at

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden