Bluttat im Raum Villach

Zwei Frauen tot

(06.06.2020) Die Bluttat im Großraum Villach erschüttert heute das ganze Land. Ein 60-Jähriger erschlägt zuerst in Wernberg bei Villach seine Ex-Frau mit einer Axt, dann erschießt er seine Freundin in Drobollach am Faaker See. Er flüchtet nach Italien, wo er sich im Grenzort Tarvis selbst richtet.

Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Ermittlungen laufen.

Noch ist nicht klar, in welcher Beziehung Täter und Opfer zueinander gestanden sind. Sprecher Rainer Dionisio: "Momentan ist es schwer, aus dem Umfeld der Toten an Informationen zu kommen. Wir gehen aber davon aus, dass es eine Beziehung der Personen zueinander gegeben hat. Die Ermittlungen laufen."

(mh/gs)

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden