Bluttat im Raum Villach

Zwei Frauen tot

(06.06.2020) Die Bluttat im Großraum Villach erschüttert heute das ganze Land. Ein 60-Jähriger erschlägt zuerst in Wernberg bei Villach seine Ex-Frau mit einer Axt, dann erschießt er seine Freundin in Drobollach am Faaker See. Er flüchtet nach Italien, wo er sich im Grenzort Tarvis selbst richtet.

Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. Ermittlungen laufen.

Noch ist nicht klar, in welcher Beziehung Täter und Opfer zueinander gestanden sind. Sprecher Rainer Dionisio: "Momentan ist es schwer, aus dem Umfeld der Toten an Informationen zu kommen. Wir gehen aber davon aus, dass es eine Beziehung der Personen zueinander gegeben hat. Die Ermittlungen laufen."

(mh/gs)

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht