Schüsse auf Lokalbesitzer

(21.06.2014) Wilde Schießerei mitten in Wien! Im Bezirk Favoriten hat ein unbekannter Mann auf einen Lokalbesitzer geschossen. Der Unbekannte will zusammen mit vier weiteren Männern in dem Lokal etwas Trinken. Weil aber kein Platz mehr ist, beginnen die Männer mit dem 26-jährigen Lokalbesitzer einen Streit. Als der 26-Jährige die Unbekannten auffordert das Lokal zu verlassen, eskaliert die Situation.

Roman Hahslinger von der Wiener Polizei:
“Sie haben auch auf ihn eingeschlagen und schlussendlich hat ein Unbekannter einen Schuss aus einer Pistole abgegeben. Der Lokalbesitzer wurde zum Glück nur leicht verletzt. Und zwar durch die Schläge und nicht durch den Schuss aus der Pistole. Bei der Waffe dürfte es sich um eine Gaspistole gehandelt haben.“

Nach der Schussattacke flüchten die fünf Männer. Eine erste Fahndung ist negativ verlaufen.

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

30 Verletzte

SPD gewinnt Bundestagswahl

vor Union

Überraschung bei Graz-Wahl

KPÖ an der Spitze

Deutsche Bundestagswahl

Bundeskanzler Kurz reagiert

Landtagswahl in Oberösterreich

FPÖ-Verluste in 298 Gemeinden

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens