Schüsse: Banküberfall in Wien

Täter flüchtig

(03.04.2020) Bei einem Überfall auf eine Bankfiliale in Wien-Donaustadt ist am Freitagvormittag eine Kundin schwer verletzt worden. Die 58-jährige Frau dürfte einen Fluchtversuch unternommen haben. Sie erlitt einen Durchschuss, wurde von hinten im Bereich der Nieren getroffen.

Der mit einem, seit dieser Woche vor allem in Supermärkten gebräuchlichen Mundnasenschutz, maskierte Täter entwendete einen Bargeldbetrag in noch unbekannter Höhe und flüchtete daraufhin mit dem Geld auf dem Fahrrad. Nach ihm wurde mit einem Großaufgebot durch einen Hubschrauber und die Spezialeinheit Cobra vorerst erfolglos gefahndet. Das Opfer wurde durch die Wiener Berufsrettung erstversorgt, ihr Zustand ist stabil.

(ts)

Der "Corona-Schwimmrefen"

2 Kilo mehr wegen Shutdown

+680: Fiese Ping-Call-Falle

Achte auf + und 00

Polizei sucht diesen Mann

Frau mit Messer bedroht

Infos zu Ein- und Ausreise

kronehit Verkehrscheck

Wien - sicheres Reiseziel

Urlaub während Pandemie

Daumengroßes Affenbaby

im Tiergarten Schönbrunn

George-Floyd-Demo in Wien

#blacklivesmatter

Handyspiel: 3.260 € Rechnung

Kids machen 220 In-App-Käufe