Schüsse bei Verfolgungsjagd

18-Jähriger rast davon

(10.04.2020) Erst durch die Abgabe mehrerer Schüsse ist eine wilde Verfolgungsjagd im Großraum Feldbach in der Steiermark beendet worden. Eine Polizeistreife will einen 18-jährigen Autolenker und seinen 16-jährigen Beifahrer kontrollieren. Der Fahrer steigt allerdings aufs Gas und rast davon. 17 Kilometer lang liefert er sich eine wilde Jagd mit der Polizei, dabei begeht er mit bis zu 160 km/h auch mehrere gefährliche Überholmanöver.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Den Polizisten ist schließlich nichts anderes übrig geblieben, als mit ihren Dienstwaffen mehrere Schüsse abzugeben. Das hat dann dafür gesorgt, dass der Lenker aufgegeben hat. Zum Glück ist niemand verletzt worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Impfverweigerung: 7200€ Strafe

Gesetzesentwurf

Im TV: Reporterin belästigt

Nach Fußballspiel

Ministerium zeigt Pornos

Auch eine Art "Verkehr"

Raser ausgeforscht!

Jungendliche gestehen.

Quarantänepflicht gebrochen!

Paar flieht aus Hotelzimmer.

Omikron-Verdacht in Vorarlberg

Ergebnis steht noch aus

Anwalt zeigt alle an!

Nach ORF-Gala

Omikron bestätigt!

Ergebnisse liegen vor