Schüsse bei Verfolgungsjagd

18-Jähriger rast davon

(10.04.2020) Erst durch die Abgabe mehrerer Schüsse ist eine wilde Verfolgungsjagd im Großraum Feldbach in der Steiermark beendet worden. Eine Polizeistreife will einen 18-jährigen Autolenker und seinen 16-jährigen Beifahrer kontrollieren. Der Fahrer steigt allerdings aufs Gas und rast davon. 17 Kilometer lang liefert er sich eine wilde Jagd mit der Polizei, dabei begeht er mit bis zu 160 km/h auch mehrere gefährliche Überholmanöver.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Den Polizisten ist schließlich nichts anderes übrig geblieben, als mit ihren Dienstwaffen mehrere Schüsse abzugeben. Das hat dann dafür gesorgt, dass der Lenker aufgegeben hat. Zum Glück ist niemand verletzt worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni