Schüsse in Gymnasium!

Verdächtiger verhaftet

(19.05.2022) (update 13:10) An einem Gymnasium in Bremerhaven an der deutschen Nordseeküste ist am heutigen Donnerstag eine dort beschäftigte Frau angeschossen worden. Sie kam ins Krankenhaus, ob Lebensgefahr bestand, war zunächst unklar. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen, Einsatzkräfte durchsuchten die Schule. Laut einem Medienbericht soll der Täter mit einer Armbrust geschossen haben, das wurde aber zunächst nicht bestätigt.

Verdächtiger festgenommen

Die Frau sei eine Beschäftigte der Schule. "Schüler sind nicht betroffen", sagte eine Polizeisprecherin der "Nordwest-Zeitung" (NWZ). Die Polizei sei etwa um 9.15 Uhr benachrichtigt worden, dass ein Täter die Schule betreten habe. Dort habe er mit einer noch unbekannten Waffe auf die Frau geschossen und dann das Gebäude verlassen. Ein Mann wurde wenig später unter Tatverdacht festgenommen. Laut NWZ habe er mehrere Schüsse mit einer Armbrust abgegeben, eine offizielle Bestätigung dafür lag vorerst nicht vor.

Tatort war das Lloyd-Gymnasium (Oberstufe) an der Grazer Straße in Bremerhaven-Mitte. "Die Schülerinnen und Schüler befinden sich mit ihren Lehrkräften in ihren Klassenräumen. Die Polizei hat die Lage vor Ort unter Kontrolle. Die polizeilichen Maßnahmen dauern an", hieß es zu Mittag in einer Presseaussendung der Polizei. Der Magistrat der Stadt Bremerhaven richtete ein Informationstelefon für Eltern ein.

(MK/fd/APA)

300.000 Soldaten in Bereitschaft

NATO erhöht Truppenzahl

OÖ: Mann rettet 5-Jährige

Aus Fenster gefallen!

Tiere an Bäume genagelt

Fahndung nach Tierhasser

MFG-Chef als Bundespräsident!

Michael Brunner tritt an

Preis-Schock in Gastro

5,20 € für Alkoholfrei?

21 tote Jugendliche in Bar!

Zwischen 13 und 17 Jahre alt

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Frauen ziehen blank!

Für Ukraine-Spenden