Schüsse in Therapieeinrichtung

Zwei Menschen erschossen

(06.05.2022) In den Niederlanden sind in einer Therapieeinrichtung für psychisch kranke Menschen auf einem Bauernhof zwei Menschen erschossen worden. Wie die niederländische Polizei mitteilte, wurden bei dem Vorfall in Alblasserdam bei Rotterdam am Freitag zwei weitere Menschen schwer verletzt. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

Bei den Toten handle es sich um ein 16-jähriges Mädchen und eine 34-jährige Frau, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP unter Berufung auf einen Polizeisprecher am Tatort. Ein 13-jähriger Bursche und eine 20-jährige Frau wurden demnach schwer verletzt.

"Der Verdächtige wurde festgenommen und die Schusswaffe beschlagnahmt", teilte die Rotterdamer Polizei auf Twitter mit. Der Mann sei seit Jahren polizeibekannt, er gelte als "verwirrt" und als Störenfried, berichteten niederländische Medien.

Auf dem Hof in Alblasserdam werden laut dem Rundfunksender NOS Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit psychischen Erkrankungen betreut. Sie können dort therapeutisch mit Tieren arbeiten. Auf dem Gelände landeten am Freitag zwei Rettungshubschrauber.

(APA/CD)

Bewegtes Zimmer mit Aussicht

Übernachtung im Wiener Riesenrad

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus