Schüssen in Einkaufszentrum

Mehrere Tote in Kopenhagen

(03.07.2022) Nach Schüssen in einem Kopenhagener Einkaufszentrum hat die Polizei einen Menschen festgenommen. Derzeit könnten keine weiteren Angaben gemacht werden, twitterte die Polizei in der dänischen Hauptstadt am Sonntagabend. Zuvor hatte sie mitgeteilt, dass mehrere Menschen von Schüssen getroffen worden seien. Wie viele Menschen verletzt wurden und wie viele Tote es gibt, war zunächst unklar.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Das Field's ist ein großes Einkaufszentrum im relativ neuen Viertel Ørestad im Süden von Kopenhagen. In der Nähe befindet sich auch die große Mehrzweckhalle Royal Arena. Dort war am Sonntag ein ausverkauftes Konzert des britischen Sängers Harry Styles geplant.

"Wir sind vor Ort, es wurden Schüsse abgefeuert und mehrere Leute wurden getroffen", erklärte die Polizei. Wer sich noch in dem Gebäude aufhalte, solle auf die Ankunft der Polizei warten. Alle anderen Menschen sollten dem Bereich fernbleiben.

Als die ersten Schüsse fielen, verließen mehr als hundert Menschen rennend das Einkaufszentrum, wie dänische Medien unter Berufung auf Augenzeugen berichteten.

(apa/makl)

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert

Alpinunfall in Tirol

Mann von Felsblöcken verschüttet

Pornos mit Spenden gekauft

Priester veruntreut 150.000€

AKW Saporischschja

Ukraine: Hinweise auf Abschalten

BP-Wahl: Marco Pogo FIX

6.000 Unterschriften gesammelt

Gewaltverbrechen in Bayern

Totgeglaubte nun in U-Haft

Vorarlberg: Wanderunfall

72-Jähriger tödlich verunglückt

Waldbrände in Algerien

Alle Brände unter Kontrolle