Schuhe aus Plastik

Adidas recycelt jetzt Meeresmüll

(24.04.2019) Wie cool! Adidas will jetzt seinen ersten Turnschuh aus Ozeanplastik herstellen. "Adidas x Parley" heißt der Schuh. Aber was genau ist Ozeanplastik? Dabei handelt es sich um Plastik, das als Müll aus dem Meer herausgefischt wird - wie etwa alte Fischernetze oder Ähnliches. Ein Schuh, der also aus recyceltem Kunststoff besteht.

Elf Millionen Paare sollen in Zukunft produziert werden, ab 2021 sollen sie erhältlich sein. Dass auf das Thema „Meeresmüll“ aufmerksam gemacht wird, freut auch Umweltschützer. Nunu Kaller von Greenpeace sagt dazu:

"Dass, was wir gut finden, ist grundsätzlich, dass für dieses Thema Bewusstsein geschaffen wird. Allerdings muss den Leuten auch klar sein: Dadurch, dass wir Produkte aus Plastikmüll tragen, lösen wir die Meeresverschmutzung aber nicht."

Adidas ist mit dieser Idee zwar nicht der erste Hersteller - auch andere haben zuvor immer wieder Schuhe aus recyceltem Meeresmüll produziert. Trotzdem können nicht alle Sneakers aus Plastik kreiert werden. Nunu Kaller von Greenpeace erklärt, warum:

"Es gibt sehr viele unterschiedliche Arten von Plastik und Plastikmüll. Die größte Problematik in den Ozeanen ist das Mikroplastik, das so klein ist, welches so klein ist, dass es sich nicht herausfiltern lässt. Und aus dem wird man auch keine Turnschuhe herstellen können."

Zurzeit wird der Prototyp des Schuhs von Testern ausprobiert und bewertet, bevor dann die zweite Generation entstehen kann.

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt

18-Jähriger begeht Überfall

stand unter Drogeneinfluss