Schuhe bezahlt, Nüsse bekommen

facebook web internet laptop notebook 611

(24.10.2018) Vorsicht beim Bezahlen mit PayPal! Der Fall eines jungen Burgenländers schockt die User. Der 18-Jährige kauft einem Briten über “willhaben.at“ Schuhe ab. Er überweist 150 Euro per PayPal. Zunächst bekommt er dafür ein uraltes Nokia-Handy. Er schaltet den PayPal-Käuferschutz ein, daraufhin kommt ein neues Paket an. Diesmal sind Nüsse drin. Da aber geliefert worden ist, lehnt PayPal den Käuferschutz plötzlich ab.

AK-Konsumentenschützerin Judith Palme-Leeb:
“Wir haben uns dann um den Fall gekümmert. Es hat aber doch einige Zeit gedauert, bis PayPal reagiert hat. Letztlich hat der junge Mann aber das Geld zurückbekommen.“

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!