Schuldsprüche im Oma-Mord-Prozess

(07.09.2013) 06.09.2013

Am Freitagabend sind die Urteile im sogenannten Oma-Mord-Prozess in Oberösterreich gefallen. 12 Jahre Haft für den 19-jährigen Enkel, 18 Jahre für den Großvater, der diesen zum Mord angestiftet haben soll. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig. Der Teenager soll im Vorjahr seine Großmutter mit Axthieben und Messerstichen getötet haben. Er hat die Tat gestanden und sagt, sein Opa habe ihn damit beauftragt. Dieser leugnet, hat sich im Prozess aber immer wieder in Widersprüche verstrickt.

Haustiere zu Xmas? Nein!

Lockdown sorgt für Boom

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive

Spontane Übernachtungsparty

Eingeschneit in IKEA-Filiale

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray