Schule nach Ostern: Wie jetzt?

Lehrer fordern Klarheit

(22.03.2021) Start in die letzte Schulwoche vor Ostern – aber wie geht es danach weiter? Schüler, Eltern und Lehrer warten auf Antworten aus dem Bildungsministerium. Zuletzt sind ja die Corona-Infektionszahlen unter den Schülern leider stark gestiegen. Virologen haben sich bereits für eine Verlängerung der Osterferien ausgesprochen, um die Zahlen hier wieder in den Griff zu bekommen. Andere fordern eine Rückkehr zum Distance Learning.

Wie und was auch immer das Bildungsministerium entscheidet, man braucht rasch Klarheit, sagt Lehrergewerkschafter Thomas Krebs:
"Was wir sicher nicht akzeptieren, ist eine Pressekonferenz während der Ferien, in der dann Änderungen bekannt gegeben werden. Das hatten wir schon während der Semesterferien, das geht nicht."

Eine Home Schooling-Comeback kann nicht völlig ausgeschlossen werden, so Krebs:
"Dann braucht es aber auch Klarheit, was die Betreuung der Kinder betrifft. Zuletzt hatten wir ja in den Volksschulen auch während der Betreuungszeiten volle Klassen. Da war kein Unterschied zum normalen Präsenzunterricht zu bemerken. Auch hier bräuchte es vernünftige Lösungen."

(mc)

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3

2-Jähriger stürzt von Balkon

6 Meter freier Fall

Affenpocken

Wie schützen wir uns?