Schulstart in 6 Bundesländern

Sorge um Öffis

(13.09.2021) Schulstart im Westen und Süden! Heute beginnt auch in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark wieder der Unterricht. Auch hier mit einer dreiwöchigen Sicherheitsphase, in der alle Schülerinnen und Schüler im Schulgebäude Maske tragen und dreimal pro Woche Corona-getestet werden. Eltern kritisieren allerdings, dass in Sachen Corona-Sicherheit niemand die Öffis erwähnt. Anders als in Wien kommt in den ländlichen Regionen nicht alle paar Minuten eine U-Bahn, eine Bim oder ein Bus vorbei, so die Kritik.

Die Schüler werden also wieder dicht aneinander gedrängt unterwegs sein, kritisiert Evelyn Kometter vom Dachverband der Elternverbände:
"Wir fordern schon lange, dass zumindest pro Kind ein Sitzplatz zur Verfügung steht. Derzeit dürfen noch immer laut Gesetz 130 Kinder in einen 50-Sitzer-Bus. Das ist völlig absurd."

Sorge herrscht auch wegen möglicher Schulschließungen, so Kometter:
"Es wird Cluster geben und wir müssen einfach mit Schließungen einzelner Schulen rechnen. In Sachen Infrastruktur hat sich über den Sommer leider nichts getan. Es gibt nach wie vor nicht ausreichend Geräte an den Schulen, damit jeder Schüler und jede Schülerin im Fall der Fälle im Distance Learning gut versorgt wäre."

(mc)

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen

Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen