Schulstart: Mehr als Unterricht

(07.09.2015) Dieses Schuljahr wird weit mehr als "nur" Unterricht. In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland startet heute wieder die Schule. Nicht nur für die österreichischen Kids, auch für tausende Flüchtlingskinder. Das Bildungsministerium ist sich der Aufgabe aber offenbar bewusst. Mit Terezija Stoisits wird heuer ja sogar eine eigene Flüchtlingskoordinatorin eingesetzt. Zudem hat das Ministerium ein Rundschreiben zum Thema Integration an die Landesschulräte geschickt.

Auch die Lehrer selbst wissen, dass das heurige Schuljahr ein ganz besonders wird. Pflichtschullehrergewerkschafter Paul Kimberger:
“Es geht für diese Kinder nicht primär um Wissensvermittlung. Diese Kinder haben Furchtbares erlebt, sie brauche Wärme, Geborgenheit und Sicherheit. Die Kolleginnen und Kollegen werden das so gut es geht meistern. Aber wir brauchen natürlich viel mehr Unterstützung. Das Ministerium muss hier Support-Personal zur Verfügung stellen.“

Und auch du kannst den Flüchtlingskindern beim Schulstart helfen. In Tirol beispielsweise, wo ja nächste Woche der Unterricht beginnt, werden derzeit Schultaschen, Federpennale, Turnbeutel und Co. gesammelt und dann an die Flüchtlingskinder verteilt. Alle Sammelstellen im Überblick findest du hier

BKA fahndet nach Kunstgemälden

Ermittlungen im Kloster

Vordrängler: Wann 2. Impfung?

Nur 42 Tage Zeit

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg