Schuss auf Wiener U-Bahn

Ermittlungen laufen

(02.05.2022) Stell dir vor, du sitzt gerade in einer Wiener U-Bahn und plötzlich hörst du einen lauten Knall! Am Sonntag ist es zu einem brisanten Vorfall gekommen: Ein Unbekannter hat mit einer Waffe auf eine einfahrende U-Bahn-Garnitur bei der U4-Station Friedensbrücke geschossen und ist danach sofort geflüchtet. Der Schuss soll laut Polizei um 22.10 Uhr gefallen sein. Bilder zeigen, dass die Einstiegstüren der U-Bahn beschädigt worden sind. Verletzte gibt es zum Glück keine. Die Polizei ermittelt derzeit gegen den unbekannten Schützen und wertet vorhandenes Videomaterial der Überwachungskameras aus.

Es könnte sich um ein Luftdruckgewehr gehandelt haben. Sicher ist das laut Polizeisprecherin Barbara Gass aber nicht, Projektile wurden keine gefunden. Deshalb wird auch eine Attacke mit einer anderen Schusswaffe oder auch mit einer Steinschleuder nicht ausgeschlossen.

Die Ermittler suchten nach Zeugen des Vorfalles, sachdienliche Hinweise zur Tat und zum Täter werden in jeder Polizeiinspektion entgegengenommen. Falls du etwas gesehen hast, hilf bitte mit!

(mt/apa)

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer