Schuss bei Verfolgungsjagd

(13.02.2014) Hollywoodreife Szenen bei einer irren Verfolgungsjagd in Wr. Neustadt. Ein 19-jähriger Autofahrer, der übrigens keinen Führerschein besitzt, steigt bei einer Polizeikontrolle aufs Gas und rast mit bis zu 140 km/h durchs Ortsgebiet. Dabei ignoriert er Ampeln, überholt trotz Gegenverkehr und durchbricht sogar eine Polizeisperre. Schließlich stoppt er das Fahrzeug in einer Seitengasse, weigert sich allerdings auszusteigen. Erst nachdem ein Beamter einen Schuss ins Fahrzeuginnere abgegeben hat, gibt der 19-Jährige auf.

Markus Haindl vom Landespolizeikommando Niederösterreich:
“Der Bursche ist festgenommen worden, über das Motiv können wir derzeit noch nichts sagen. Wir müssen aber auch erst klären, warum der Polizeibeamte den Schuss abgegeben hat.“

US-Politiker startet Impf-Lotto

Millionengewinn winkt

Drahtfalle mitten in Wien

Wer hat das gemacht?

Tote in Wien: Mann enthaftet

War alles anders?

Zu harte Landung

Frau klagt Fluglinie

Bär klettert auf Strommast

legt Verkehr lahm

Kein Make-Up: Diskriminierung

Haben es Ungeschminkte schwer?

Gemeinsam gegen Femizide

Regierung sagt 24,6 Mio. zu

stall in flammen

Rinder waren im weg