Schuss bei Verfolgungsjagd

(13.02.2014) Hollywoodreife Szenen bei einer irren Verfolgungsjagd in Wr. Neustadt. Ein 19-jähriger Autofahrer, der übrigens keinen Führerschein besitzt, steigt bei einer Polizeikontrolle aufs Gas und rast mit bis zu 140 km/h durchs Ortsgebiet. Dabei ignoriert er Ampeln, überholt trotz Gegenverkehr und durchbricht sogar eine Polizeisperre. Schließlich stoppt er das Fahrzeug in einer Seitengasse, weigert sich allerdings auszusteigen. Erst nachdem ein Beamter einen Schuss ins Fahrzeuginnere abgegeben hat, gibt der 19-Jährige auf.

Markus Haindl vom Landespolizeikommando Niederösterreich:
“Der Bursche ist festgenommen worden, über das Motiv können wir derzeit noch nichts sagen. Wir müssen aber auch erst klären, warum der Polizeibeamte den Schuss abgegeben hat.“

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz