Schuss bei Verfolgungsjagd

(13.02.2014) Hollywoodreife Szenen bei einer irren Verfolgungsjagd in Wr. Neustadt. Ein 19-jähriger Autofahrer, der übrigens keinen Führerschein besitzt, steigt bei einer Polizeikontrolle aufs Gas und rast mit bis zu 140 km/h durchs Ortsgebiet. Dabei ignoriert er Ampeln, überholt trotz Gegenverkehr und durchbricht sogar eine Polizeisperre. Schließlich stoppt er das Fahrzeug in einer Seitengasse, weigert sich allerdings auszusteigen. Erst nachdem ein Beamter einen Schuss ins Fahrzeuginnere abgegeben hat, gibt der 19-Jährige auf.

Markus Haindl vom Landespolizeikommando Niederösterreich:
“Der Bursche ist festgenommen worden, über das Motiv können wir derzeit noch nichts sagen. Wir müssen aber auch erst klären, warum der Polizeibeamte den Schuss abgegeben hat.“

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar