Schwammerlsuche endet tödlich

Todesursache noch unklar

(22.07.2021) Böses Ende bei der Schwammerlsuche in Tirol.

Tot aufgefunden

Der 46-jährige Wahl-Tiroler hat sich gestern auf die Schwammerlsuche gemacht und kam Abends nicht mehr zu Hause an. Daraufhin haben seine Angehörige umgehend Alarm geschlagen. Donnerstagfrüh ist er dann tot von Bergrettern und Suchhunden aufgefunden worden.

Kontakt einfach weg

Der gebürtige Ungar ist ein ortskundiger Mann gewesen und war schon oft im Wald zum Schwammerlsuchen unterwegs. Vormittags hat er noch Fotos an seine Familie geschickt, im Laufe des Tages war der Kontakt dann einfach weg.

Todesursache unklar

Ob der Mann abgestürzt ist oder ein medizinischer Grund für den Tod des Ungarn verantwortlich ist, wird erst eine Obduktion zeigen.

(CH)

Erster Omikron-Verdacht

in Tirol gemeldet

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol

Südafrika-Variante

Alle Infos und Fakten