Schwangere ermordet: Begräbnis

Liebhaber weiterhin in U-Haft

(27.08.2019) Nach der grausamen Ermordung einer Hochschwangeren in Kärnten soll das Opfer heute beerdigt werden. Die 31-jährige Dreifachmutter, die wenige Tage vor der Entbindung ihres vierten Kindes gestanden ist, soll ja vor rund eineinhalb Wochen in ihrer Wohnung in Feffernitz ermordet worden sein. Die Ermittlungen dazu laufen weiterhin auf Hochtouren.

Als Tatverdächtiger gilt ein 35-Jähriger, der Mann sitzt in U-Haft, sagt Kerstin Wassermann von der Kärntner Krone:
"Es handelt sich um einen verheirateten Familienvater. Er soll bereits zugegeben haben, dass er eine Beziehung zu dem Opfer gehabt hätte. Die Tat bestreitet er aber."

Die Ermittler warten auf die Gutachten. Noch immer ist unklar, wer der Vater des ungeborenen Babys gewesen ist.

Spinne löste Einbruchsalarm aus

im Landeskriminalamt

Neue Impfstoffe benötigt?

Virusvarianten

Kran rettete Pferd

Sturz in Jauchegrube

Impf-Anmeldung für 12-Jährige

ab morgen in Wien

3,5 Milliarden Euro von der EU

Corona-Aufbauhilfen

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!

Regenbogenfarben in München?

DFB-Elf 'provoziert' Ungarn

Fiaker müssen "arbeiten"

Trotz Megahitze!