Schwangere von Bim angefahren - tot!

(06.07.2017) Riesen-Schock nach dem tödlichen Bim-Unfall in Wien. Das 33-Jährige Opfer war noch dazu schwanger! Die Frau wollte mit ihrem erst zweijährigen Sohn die Simmeringer Hauptstraße im 11. Bezirk überqueren. Dabei hat sie die Straßenbahn anscheinend komplett übersehen. Auch der schockierte Fahrer konnte nicht mehr reagieren, da die Mutter wohl ganz plötzlich hinter einer Plakatwand hervorgekommen ist.

Mit ihrem Sohn am Arm ist sie mit voller Wucht zu Boden geschleudert worden, sagt Harald Sorös von der Wiener Polizei:
"Die Frau ist kurze Zeit später an ihren schweren Verletzungen verstorben. Der Sohn wurde ebenfalls verletzt, er befindet sich zur Zeit in ärztlicher Behandlung."

Ärzte haben vor kurzem das Baby per Not-OP zur Welt gebracht und reanimiert. Es schwebt derzeit in Lebensgefahr.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar