Schweiz: 10 Kilo Hoden entfernt

(11.05.2017) Unglaubliche Operation in der Schweiz! Ein Arzt entfernt da einem Mann einen zehn Kilo schweren Hoden! Hintergrund: Der 46-jährige Patient hat einen Leistenbruch jahrelang unbehandelt gelassen – aus Angst vor Ärzten und Spritzen! Erst als die Schmerzen immer größer werden und er den riesigen Hoden auch nicht mehr verstecken kann, sucht er endlich einen Arzt auf.

Der behandelnde Chirurg Hani Oweira traut dann kaum seinen Augen. Etwas Vergleichbares hat er noch nie gesehen. In Europa ist der Fall einmalig.

Chirurg Hani Oweira sagt im KRONEHIT-Interview:
"Der Patient hatte ein Trauma als Kind und hat schlechte Erinnerungen an Ärzte. Er wollte einfach nicht zum Arzt gehen. Dann ist dieser Leistenbruch immer größer und größer geworden, dass sein Darm in den Hodensack runtergerutscht ist. Fast 80 Prozent seines Darms waren in seinem Hoden."

In einem siebenstündigen Eingriff hat der Arzt den Darm mit künstlichen Netzen wieder zurück operiert. Der Patient ist mittlerweile zum Glück wieder am Weg der Besserung.

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt