Sbg: Unfall in Kletterhalle

Mann stürzt rund sieben Meter ab

(19.09.2022) Zu einem schweren Unfall ist es am vergangenen Samstag in einer Kletterhalle in der Stadt Salzburg gekommen. Laut Polizei ist ein 28-jähriger Deutscher aus etwa sieben Meter Höhe auf den Hallenboden gestürzt. Der Verletzte wurde ins Uniklinikum Salzburg gebracht. Seine 24-jährige Freundin hatte ihn auf einer Route der Schwierigkeit 4+ gesichert. Beim Ablassvorgang habe die Frau wegen der hohen Geschwindigkeit des Seils das Bremsseil nicht mehr halten können, hieß es.

Erst am Sonntag hatte sich ein schwerer Kletterunfall in der Kletterhalle Werfen (Pongau) ereignet. Ein 26-jähriger Mann aus Schwarzach im Pongau war nicht ausreichend gesichert gewesen. Er stürzte rund acht Meter ab und wurde dabei schwer verletzt.

(apa/makl)

Adam Levine: Sexting-Skandal

Was denkt er über SNL Sketch

Kostenlose Grippe-Impfung

In Wien

Filmstars lassen Haare!

Solidarität mit Frauen im Iran

Doch keine Krise?

J.Lo und Ben Affleck verliebt

Schildkröten sind Pornostars!

16,5 Millionen Klicks!

Paris Hiltons Hund ist weg!

Hellseher sollen helfen

BP-Wahl: Countdown tickt

Übermorgen wird gewählt

Ausstieg aus Mutter-Kind-Pass?

Ärztekammern erhöhen Druck