Schwerer Unfall in Tiefkühllager

(26.02.2014) Schrecklicher Arbeitsunfall in einem Tiefkühllager im obersteirischen Bezirk Liezen. Ein 37-Jähriger arbeitet mit einem Hubwagen auf einer LKW-Laderampe. Plötzlich bricht die Rampe ein. Der Arbeiter stürzt dabei so unglücklich, dass sein Bein zwischen einer Wand und dem rund eine Tonne schweren Hubwagen eingeklemmt wird. Der Mann kann sich nicht mehr selbst befreien und schreit unter Schmerzen um Hilfe.

Eva Molitschnig von der Steirerkrone:
“Passanten haben die Schreie zum Glück gehört und sofort die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte haben den Hubwagen schließlich anheben und den Mann herausziehen können. Der 37-Jährige ist schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.“

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen