Schwerer Unfall in Tiefkühllager

(26.02.2014) Schrecklicher Arbeitsunfall in einem Tiefkühllager im obersteirischen Bezirk Liezen. Ein 37-Jähriger arbeitet mit einem Hubwagen auf einer LKW-Laderampe. Plötzlich bricht die Rampe ein. Der Arbeiter stürzt dabei so unglücklich, dass sein Bein zwischen einer Wand und dem rund eine Tonne schweren Hubwagen eingeklemmt wird. Der Mann kann sich nicht mehr selbst befreien und schreit unter Schmerzen um Hilfe.

Eva Molitschnig von der Steirerkrone:
“Passanten haben die Schreie zum Glück gehört und sofort die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte haben den Hubwagen schließlich anheben und den Mann herausziehen können. Der 37-Jährige ist schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden.“

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Zu dick für Instagram?

unfaire Zensur im Netz

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung