Schwerkranker Alfie atmet weiter

krankenhaus stethoscope 840125 960 720

(25.04.2018) Der Kampf des schwerkranken kleinen Alfie Evans geht weiter! Sein Schicksal berührt ja seit langer Zeit die User im Netz. Der zweijährige Bub aus England leidet an einer komplizierten neurologischen Krankheit. Er hängt an lebenserhaltenden Geräten, die die Ärzte aber jetzt abgeschaltet haben - und das obwohl sich sogar der Papst für den Kleinen eingesetzt hat.

Schwerkranker Alfie atmet weiter 1

Auch eine medizinische Behandlung in Italien hat ein britisches Gericht verboten. Alfies Eltern kämpfen weiter, weil auch der Kleine nicht aufgibt.

Sein Vater, Tom Evans, zu BBC:
"Alfie hat einfach weiter geatmet und er atmet immer noch. Seine Mutter ist bei ihm und schläft an seiner Seite. Er macht sich gut, das kommt total unerwartet. Aber die Ärzte glauben, er wird in den nächsten Stunden wieder lebenserhaltene Maßnahmen brauchen."

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer