Schwertransporter stecken fest

auf der S 2 mit Windrad

(12.09.2019) Stundenlange Blockade auf der S2 in Wien! Grund sind zwei Sattelschlepper gewesen, die mit dem riesigen Rotorblatt eines Windrades auf der Ladefläche einfach nicht um die Kurve gekommen sind. Letzte Nacht ist es also zu einem nicht geplanten Stopp gekommen und das hat gleich ganze acht Stunden gedauert.

Der Schwertransport hätte eigentlich über die A21 gebracht werden sollen. Aufgrund einer Baustelle ist es aber dann die S2 geworden. Im Bereich der Anschlussstelle Hermann-Gebauer-Straße ist es in der Nacht aber vor einem engen Kreisverkehr zu Problemen gekommen – auch das Zurückschieben hat da nichts mehr geholfen. Mitgehangen, mitgefangen! Erst um 11 Uhr heißt es wieder „grünes Licht“ und „freie Fahrt“. Leitplanken mussten abmontiert werden, um die LKWs zu befreien.

Im Frühverkehr war die Auffahrt nur kurz gesperrt, die Autofahrer konnten einfach auf die nächste Rampe ausweichen.

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte