Schwindel mit CoV-Masken?

Razzia bei Hygiene Austria

(03.03.2021) Wurde da mit Coronamasken geschwindelt? Schwere Vorwürfe gibt es gegen den Hersteller Hygiene Austria. Billig-Masken aus China sollen einfach umetikettiert und als österreichisches Qualitätsprodukt teuer verkauft worden sein.

An zwei Standorten der Firma in Wien und Wiener Neudorf hat es deshalb am Abend eine Razzia gegeben. Es geht auch um den Vorwurf Schwarzarbeit. Viele Mitarbeiter sollen nicht angemeldet gewesen sein.

Die Firmenleitung bestätigt die Razzia, weist die Vorwürfe aber vehement zurück.

(APA/gs)

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland