Schwindler täuscht Unfälle vor

Dreister Parkschaden-Betrug

(22.07.2020) Warnung vor einem dreisten Betrüger in Kärnten! Es soll sich um einen Italiener handeln, der Autofahrern Parkschäden vortäuscht. Während die Opfer beispielsweise ein- oder ausparken, wirft der Mann plötzlich einen großen Stein gegen ihr Auto. Dann behauptet er, das Opfer sei gerade bei seinem Wagen angefahren. Die Delle im Auto beweise das. Diese Show soll er schon mehrfach in Griffen und in Villach abgezogen haben. Eine 50-jährige Kärntnerin hat dem Gauner leider sogar 100 Euro ausgehändigt.

Elisabeth Nachbar von der Kärntner Krone:
“Es soll sich um etwa 40-jährigen Südländer handeln, der mit einem dunklen Fiat unterwegs ist. Bei dem Coup, bei dem ihm die Frau Geld gegeben hat, soll der Wagen das Kennzeichen EJ-694EG gehabt haben.“

Die komplette Story liest du auch auf krone.at

(mc)

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg