Schwindler täuscht Unfälle vor

Dreister Parkschaden-Betrug

(22.07.2020) Warnung vor einem dreisten Betrüger in Kärnten! Es soll sich um einen Italiener handeln, der Autofahrern Parkschäden vortäuscht. Während die Opfer beispielsweise ein- oder ausparken, wirft der Mann plötzlich einen großen Stein gegen ihr Auto. Dann behauptet er, das Opfer sei gerade bei seinem Wagen angefahren. Die Delle im Auto beweise das. Diese Show soll er schon mehrfach in Griffen und in Villach abgezogen haben. Eine 50-jährige Kärntnerin hat dem Gauner leider sogar 100 Euro ausgehändigt.

Elisabeth Nachbar von der Kärntner Krone:
“Es soll sich um etwa 40-jährigen Südländer handeln, der mit einem dunklen Fiat unterwegs ist. Bei dem Coup, bei dem ihm die Frau Geld gegeben hat, soll der Wagen das Kennzeichen EJ-694EG gehabt haben.“

Die komplette Story liest du auch auf krone.at

(mc)

Messerattacke in Wien

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier