Scooter-Sheriff unterwegs

zur Kontrolle von E-Scootern

(28.05.2021) Falsch geparkte oder herumliegende E-Scooter - das soll in Wien jetzt vorbei sein. 

Ab Heute werden "Scooter-Sheriffs" die Handhabung mit den Miet-E-Scootern kontrollieren. Der Scooter-Anbieter "Lime" will diese Maßnahme vorerst im 1. Bezirk zwei Monate lang immer am Dienstag, Freitag und Samstag testen. Dafür wird auch eine Hotline eingerichtet. Sollte beispielsweise ein falsch abgestellter "Lime"-Scooter jemanden behindern, könne man sich direkt beim Anbieter melden.

Zuvor waren hunderte Beschwerden über falsch abgestellte Scooter eingegangen. Die Wirtschaftskammer Wien zeigt sich über die Testphase von "Lime" erfreut: "Die Wirtschaftskammer Wien möchte mit diesem Pilotprojekt aufzeigen, dass es eine verträgliche Lösung für alle gibt. Lime geht hier mit gutem Beispiel voran. Das Projekt soll für ein besseres Miteinander aller Beteiligten – Bewohner, Passanten und Unternehmer – sorgen sowie das schöne Stadtbild wahren. Vor allem stark frequentierte Plätze und Einkaufsstraßen sollen weiterhin zum Bummeln und Verweilen da sein. Denn die unsachgemäße Verwendung und falsches Abstellen der Scooter führen immer wieder zu Problemen und Beschwerden."

(LG)

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft