Screenshot: Instagram verpetzt dich

(13.10.2017) Instagram verpetzt User, die heimlich Screenshots machen! Auch auf Instagram können wir seit kurzem ja Direktnachrichten an Freunde schicken, die nach einmaligem Ansehen sofort verschwinden. Ideal für peinliche Partybilder von letzter Nacht, die du deiner besten Freundin noch einmal zeigen willst. Viele User machen allerdings Screenshots von solchen Fotos, bevor das Material gelöscht wird.

Doch Instagram warnt jetzt den Versender der Direct Message…

Instagram verpetzt dich 2

Der User bekommt sofort per Push-Nachricht die Info, welcher Nutzer einen Screenshot gemacht hat. Instagram will so verhindern, dass sich peinliches Bildmaterial ungefragt weiterverbreitet. Gut so, sagt Social Media-Expertin Sabrina Hanneman:
“Diese Direct Messages sind nun mal dafür gedacht, dass man gewisse Sachen einem bestimmten User einmal kurz zeigt. Per Screenshot kann sich das Bild aber natürlich in alle Richtungen weiterverbreiten. Daher ist es gut, dass Instagram den Nutzer warnt, wenn so ein Screenshot gemacht worden ist. Dann kann man den anderen auch gleich zur Rede stellen.“

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter