Seisenbacher vor Gericht

Es drohen 10 Jahre Haft

(25.11.2019) Auftakt zum Prozess gegen Peter Seisenbacher! Mit fast drei Jahren Verspätung muss sich der Ex-Judoka ab heute am Landesgericht Wien verantworten. Und zwar wegen des schweres sexuellen Missbrauchs von Unmündigen. Dafür drohen Seisenbacher bis zu 10 Jahre Haft. Völlig unklar ist allerdings, ob sich der Angeklagte schuldig bekennen wird, denn bisher hat Seisenbacher eisern geschwiegen.

Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Es würde mich nicht wundern, wenn er sich auch heute der Aussage entschlägt. Dann würden die Opfer einvernommen werden und dann wird eben ohne seine Verantwortung ein Urteil über ihn ergehen."

Das Interesse am Prozess ist gigantisch. Sämtliche Platzkarten sind vergeben, es werden Medienvertreter aus allen Bundesländern erwartet.

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona