Selbstmordspiel auf WhatsApp?

(03.07.2017) Verbreiten da ein paar irre User wirklich ein Selbstmordspiel via WhatsApp? Im Netz tauchen derzeit Warnungen vor einem Game namens “Blue Whale“ auf. Dabei sollen die User angeblich 50 Aufgaben erledigen, jeden Tag eine. Und die Aufgaben sollen immer gefährlicher werden. Die finale Aufgabe soll dann angeblich “Selbstmord“ lauten.

Das Spiel soll aus Russland stammen, eine Grundschule in Deutschland hat sogar schon die Eltern schriftlich über die Gefahr informiert. Doch was ist da wirklich dran?

Wir haben den KRONEHIT-Fact-Check gemacht und die Experten in Österreich gefragt. Und die glauben, dass es sich bei “Blue Whale“ um eine Fake-Meldung handelt. Matthias Jax von 'saferinternet.at':
“Das ist natürlich eine hochemotionale Story. Es geht um Kinder und Jugendliche, die Selbstmord begehen sollen. Das sorgt natürlich für Panik. Es gibt aber keine Beweise dafür. Alles, was wir bisher über dieses Spiel gehört haben, sind Gerüchte.“

Sei bitte trotzdem wachsam. Solltest du zu so einem Spiel aufgefordert werden, alarmiere bitte die Behörden.

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%