Selfie mit Krokodil endet böse

(03.01.2017) Ein Selfie mit einem ausgewachsenen Krokodil – keine gute Idee! Diese schmerzhafte Erfahrung hat jetzt eine französische Touristin in Thailand gemacht. In einem Nationalpark will die junge Frau ein cooles Foto mit einem Krokodil knipsen, die Warnschilder ignoriert sie. Ein schwerer Fehler: Das aufgeschreckte Tier beißt nämlich zu und verletzt die Frau schwer am Bein.

Glück im Unglück, sagen Experten. Das Krokodil hat die Frau zum Glück als Bedrohung und nicht als Beute gesehen, so Helga Happ vom Reptilienzoo Klagenfurt:
“Das Krokodil hat in diesem Fall einen Abwehrbiss gesetzt. Hätte es die Frau als Nahrung gesehen, hätte es die Touristin gar nicht losgelassen und sie unter Wasser gezogen, um sie zu ertränken.“

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt