Selfie-Schauen macht unglücklich!

(02.11.2016) Schau dir nicht zu viele Selfies an, es macht dich unglücklich! Das Anschauen von Selfies auf Facebook, Instagram und Co. schadet nämlich dem Selbstwertgefühl und wirkt sich so negativ auf deine Lebenszufriedenheit aus. Das besagt jetzt eine neue Studie aus den USA. Das Problem: Viele Selfies vermitteln oft die perfekte Welt, man fühlt sich selbst dann einfach oft nur schlecht.

Gefährlich ist vor allem das sogenannte „lurking“-Verhalten, sagt Social-Media-Experte Markus Widmer:
"Die Leute, die nur Fotos anschauen, vielleicht einmal ein Like geben, aber nie kommentieren, sind besonders gefährdet. Es findet hier kein Austausch statt. Die User schauen sich nur ein "Schaufenster" an und wünschen sich, dass ihr Leben auch so wäre. Wenn man aber vielleicht mit den Menschen interagieren würde, die hinter den Postings stehen, dann hätte man auch das Gefühl, man würde dazu gehören."

EM: Regenbogenfarben Verbot

sorgt für Empörung

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

Top-Ten: Hitze-Juni

seit 254 Jahren