Selfie-Schauen macht unglücklich!

(02.11.2016) Schau dir nicht zu viele Selfies an, es macht dich unglücklich! Das Anschauen von Selfies auf Facebook, Instagram und Co. schadet nämlich dem Selbstwertgefühl und wirkt sich so negativ auf deine Lebenszufriedenheit aus. Das besagt jetzt eine neue Studie aus den USA. Das Problem: Viele Selfies vermitteln oft die perfekte Welt, man fühlt sich selbst dann einfach oft nur schlecht.

Gefährlich ist vor allem das sogenannte „lurking“-Verhalten, sagt Social-Media-Experte Markus Widmer:
"Die Leute, die nur Fotos anschauen, vielleicht einmal ein Like geben, aber nie kommentieren, sind besonders gefährdet. Es findet hier kein Austausch statt. Die User schauen sich nur ein "Schaufenster" an und wünschen sich, dass ihr Leben auch so wäre. Wenn man aber vielleicht mit den Menschen interagieren würde, die hinter den Postings stehen, dann hätte man auch das Gefühl, man würde dazu gehören."

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich

Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Teenager steigt aufs Gas