Selfie-Schauen macht unglücklich!

(02.11.2016) Schau dir nicht zu viele Selfies an, es macht dich unglücklich! Das Anschauen von Selfies auf Facebook, Instagram und Co. schadet nämlich dem Selbstwertgefühl und wirkt sich so negativ auf deine Lebenszufriedenheit aus. Das besagt jetzt eine neue Studie aus den USA. Das Problem: Viele Selfies vermitteln oft die perfekte Welt, man fühlt sich selbst dann einfach oft nur schlecht.

Gefährlich ist vor allem das sogenannte „lurking“-Verhalten, sagt Social-Media-Experte Markus Widmer:
"Die Leute, die nur Fotos anschauen, vielleicht einmal ein Like geben, aber nie kommentieren, sind besonders gefährdet. Es findet hier kein Austausch statt. Die User schauen sich nur ein "Schaufenster" an und wünschen sich, dass ihr Leben auch so wäre. Wenn man aber vielleicht mit den Menschen interagieren würde, die hinter den Postings stehen, dann hätte man auch das Gefühl, man würde dazu gehören."

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu