Bye, bye: Das Selfie-Duckface ist out

Beim Selfie-Knipsen ist das Duckface jetzt sowas von out! Immer mehr User zeigen auf Facebook, Instagram und Co. das Surprise-Face! Dabei werden die Augen weit aufgerissen, der Mund halb offen gelassen und es wird auch noch versucht, leicht zu lächeln. Der Effekt: Du schaust am Selfie nicht nur überrascht, sondern auch besser aus. Denn durch den "Überraschungs-Blick" wirken müde Augen hellwach und auch Falten, die beim Duckface aufgetaucht sind, verschwinden.

Social-Media-Expertin Sabrina Hanneman: “Das Duckface sollte man ja eigentlich nur machen, wenn man volle Lippen hat, sonst schaut es verzogen aus. Das Surprise-Face hingegen strafft die Gesichtszüge. Man kann ein bisschen die Augen und den Mund aufmachen, das glättet die Haut. Und vor allem sieht man am Foto dann auch ein bisschen schöner aus.“

Fernseher um stolze 5,8 Mio.

Geht’s noch teurer?

„Tetris Challenge“ überall!

Ausgepackte Rettungsautos

Hausbesetzung in Wien

Im Bezirk Hernals

Allergiealarm im Intimbereich

Feuchttücher im Test

Braut stirbt am Weg zum Altar

Sie war schwanger

Fahndung nach diesem Mann

Polizei bittet um Hinweise

Python kriecht in Auto rum

Während Fahrt entwischt

Mega-seltenes Zebra gefunden

Punkte statt Streifen