Bye, bye: Das Selfie-Duckface ist out

Beim Selfie-Knipsen ist das Duckface jetzt sowas von out! Immer mehr User zeigen auf Facebook, Instagram und Co. das Surprise-Face! Dabei werden die Augen weit aufgerissen, der Mund halb offen gelassen und es wird auch noch versucht, leicht zu lächeln. Der Effekt: Du schaust am Selfie nicht nur überrascht, sondern auch besser aus. Denn durch den "Überraschungs-Blick" wirken müde Augen hellwach und auch Falten, die beim Duckface aufgetaucht sind, verschwinden.

Social-Media-Expertin Sabrina Hanneman: “Das Duckface sollte man ja eigentlich nur machen, wenn man volle Lippen hat, sonst schaut es verzogen aus. Das Surprise-Face hingegen strafft die Gesichtszüge. Man kann ein bisschen die Augen und den Mund aufmachen, das glättet die Haut. Und vor allem sieht man am Foto dann auch ein bisschen schöner aus.“

Strache tritt zurück

Jetzt folgen Neuwahlen!

Netz-Wirbel um Strache-Video

Auf Twitter geht's rund

Farmer trennt sich Bein ab

Mit Taschenmesser

Handy von Freund durchsucht

& sofort Schluss gemacht

Grumpy Cat ist tot

RIP

Wieder Brand in Simmering

100 Hausbewohner gerettet