Selfies á la Kim gefährlich?

Wer die Selfie-Queen kopiert, lebt gefährlich! Kinderschützer warnen jetzt ausdrücklich vor erotischen Schnappschüssen á la Kim Kardashian. Die 34-Jährige stellt ja ununterbrochen sexy Selfies ins Netz. Viele junge Mädchen eifern ihr nach und posten ihre eigenen verführerischen Bilder auf Twitter, Instagram und Facebook. Das kann Kinderschänder anlocken.

Karin Hüttemann vom Tiroler Kinderschutz:
“Das Cyber-Grooming-Risiko ist da natürlich enorm groß. Die Täter pirschen sich an die Kids ran und so entsteht Missbrauchsgefahr. Zudem weiß man auch nicht, was mit diesen Fotos im Netz passiert. Also bitte wirklich mitdenken und keine erotischen Bilder von sich selbst hochladen.“

FFF: Demos im ganzen Land

650 Orte machen heute mit

Schwiegerpapa jahrelang gequält

Bespuckt, eingesperrt, Strom aus

Die Gefahr lauert im Essen

Tödlicher Wurm auf Mallorca

Fernseher um stolze 5,8 Mio.

Geht’s noch teurer?

„Tetris Challenge“ überall!

Ausgepackte Rettungsautos

Hausbesetzung in Wien

Im Bezirk Hernals

Allergiealarm im Intimbereich

Feuchttücher im Test

Braut stirbt am Weg zum Altar

Sie war schwanger