Selfies von anderen nerven

(01.09.2015) Wir hassen Selfies von anderen! Das zeigt eine aktuelle Studie aus Österreich. 36 Prozent der heimischen User geben an, dass sie Selbstporträts von anderen Nutzern nerven. Und zwar so gewaltig, dass schon ein Viertel deswegen sogar Freundschaften beendet oder die Personen verborgen hat.

Trotzdem werden wir weiterhin fleißig Selfies posten, sagt Jugendkulturforscher Matthias Rohrer:
“Selfies sind das perfekte Werkzeug zur Selbstdarstellung. Und darum geht es nun mal auf Facebook, Twitter und Instagram. Mit diesen Bildern können wir uns und unser Leben von der besten Seite zeigen. Also warum damit aufhören? Auch wenn es andere nervt.“

Selfies – die Fakten:

• Fast die Hälfte aller User hat schon mal Selfies gepostet.

• 75 Prozent dieser Nutzer glauben, dass ihre Selfies gut ankommen.

• 36 Prozent fühlen sich von fremden Selfies genervt.

• Jeder vierte „Genervte“ hat schon mal Freunde wegen zu vieler Selfies verborgen bzw. die Freundschaft gekündigt.

Gerichtsvollzieher bedroht

Bei Delogierung in Wien

7.700 t Müll auf Autobahnen

Es ist eine Schande

Rettungsaktion am Feuerkogel

Am Berg falsch abgebogen

Herzinfarkt während Sex

15-Jährige stirbt

Hospitalisierungen steigen

505 Neuinfektionen

Seltener Schnappschuss

Heidi zeigt Tochter Lou

Mentale Probleme

Kit über schwere Zeiten

Kids & Smartphones: Alarm

Schon 5 Stunden täglich